Flexheader3-Logo

P1000366p

Die Beuroner Kongregation wurde Ende des 19. Jahrhunderts in der Erzabtei Beuron gegründet und ist ein Zusammenschluss von selbstständigen Frauen- und Männerklöstern im deutschen Sprachraum.
Zu ihr gehören die deutschen Männerabteien bzw. Priorate Beuron, Maria Laach, Gerleve, Neuburg, Tholey, Nütschau und die in der Steiermark liegende Abtei Seckau,
sowie die die in Deutschlad liegenden Frauenabteien bzw. Priorate Eibingen, Herstelle, Kellenried, Engelthal, Varensell, Fulda, Marienrode, die Abtei Säben in Südtirol und das Priorat Aasebakken in Dänemark.
Diese Versammlung aller Oberen (Äbte und Abtissinnen, Priore und Priorinnen) und jeweils eines von den Mitgliedern der Klöster gewählten Konventvertreters bzw. einer Konventvertreterin trifft sich alle drei Jahre, um wichtige Themen zu besprechen und für die Klöster der Kongregation verbindliche Beschlüsse zu fassen.

P1000382

Zur Vorbereitung der Tagung traf sich die Kongregationsleitung (Abtpräses Dr. Albert Schmitt OSB und sein Rat) bereits zwei Tage vorher ebenfalls in Engelthal.

Das diesjährige Generalkapitel begann mit zwei Studientagen zu Fragen, wie benediktinisches Leben in unseren Klöstern im 21. Jahrhundert gestaltet werden kann.
Eingaben zum Kongregationsrecht befassten sich u.a. mit gemeinsamen Ausbildungswochen für die Noviziate, mit der Ausübung von Leitungsverantwortung heute, mit möglichen Formen einer gestuften Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft, mit wirtschaftlichen Überlegungen.
Der Wunsch, in allen Engpässen und Problemen den Blick auch auf den geistlichen Reichtum, das Gelingende und Lebendige unserer Tradition zu lenken tauchte immer wieder auf, ebenso die Überzeugung, dass die Regel Benedikts hochaktuell ist und der Gesellschaft heute etwas zu sagen hat.

P1000381

Der Sonntag wurde von der eigentlichen Kapitelsarbeit frei gehalten und für Begegnungen untereinander und mit unserer Engelthaler Gemeinschaft genutzt.
Wir freuten uns, dass wir eine ganze Woche lang in einem vollen Chorgestühl miteinander Gottesdienst feiern konnten. Die vielfältigen Begegnungen, die Gespräche "auf Augenhöhe" und die erfahrbare Gemeinschaft von Mönchen und Nonnen war für uns alle ermutigend und stärkend.

Fotos:
M. Elisabeth begrüßt die Äbtissin von Varensell
Abtpräses Albert mit Mitgliedern der Kongregationsleitung im Gespräch
Aufmerksame Zuhörer und Zuhörerinnen im Plenum
Präsentation von Arbeitsergebnissen
Engagierte Gespräche in Tischgruppen, Abstimmung
gemeinsames Abendessen im Refektorium, Abreise

P1000496 P1000436
P1000408 P1000845

 

 

Joomla templates by a4joomla